Rolf Dobelli: Die Kunst des guten Lebens

||Rolf Dobelli: Die Kunst des guten Lebens

Rolf Dobelli: Die Kunst des guten Lebens

Von | 2018-01-24T13:40:50+00:00 16. Januar 2018|Tags: , |0 Kommentare

„Es ist schwierig, etwas Hervorragendes zu finden. Wenn Sie also in 90 Prozent der Fälle Nein sagen, werden Sie kaum etwas in der Welt verpassen.“

Das neue Jahr mit ein paar guten Vorsätzen beginnen – machen Sie das auch? Und was wäre, wenn man seine Ziele nicht, wie wohl meistens, im Laufe der ersten Wochen des neues Jahres wieder vergisst, sondern stattdessen aus vielen einzelnen positiven Vorhaben eine große Veränderung anpeilt, nachhaltig und leicht umsetzbar? Statt guter Vorsätze ein ganzes gutes Leben? Es gibt ein Buch, das Ihnen bei so einer gewaltigen Umstellung der Lebenshaltung helfen könnte.

„Flexibilität macht unglücklich, müde und lenkt Sie unmerklich von Ihren Zielen ab. Ketten Sie sich an ihre Gelübde. Kompromisslos.“

Rolf Dobelli, Unternehmer und Schriftsteller, liefert das geeignete geistige und wissenschaftlich fundierte Rüstzeug zu so einer Neuorientierung. Nichts Geringeres als „Die Kunst des guten Lebens“ ist das Thema seines neuen Buchs. Wie in seinen früheren Sachbüchern werden psychologische Erkenntnisse, Strategien aus Wirtschaft, Naturwissenschaften und Management mit philosophischen Leitsätzen gemischt und zu einem appetitanregenden „Regelwerk“ angerichtet. Der Tonfall ist sachlich und analytisch, dabei aber immer unterhaltsam. Die Beispiele und Vorschläge leuchten ein. Dobelli betont, dass es sich absolut lohnt, ein „gutes“ Leben im Sinne einer „geeigneten Lebensführung“ anzustreben. Denn auch wenn Glück und Zufriedenheit natürlich immer nur temporär zu finden sind, werden es negative Erlebnisse mit der richtigen Denkhaltung ein bisschen schwerer haben, zu unserem Kern vorzudringen. Wenn die Dinge aus einer ungewohnten Perspektive heraus betrachtet werden, tun sich manchmal bemerkenswerte Neubewertungen alltäglicher Situationen auf.

„Ich zum Beispiel behandle meine Gefühle so, als gehörten sie mir nicht. Sie kommen von irgendwoher, besuchen mich und ziehen wieder davon. […] Ich sehe mich oft wie eine offene, luftige Markthalle, die von Vögeln aller Art durchflogen wird. […] Seit ich mir dieses Bild […] zurechtgelegt habe, ‚besitzen‘ mich die Gefühle nicht mehr; ich fühle mich nicht mal als ihr Besitzer.“

Die kurzen Kapitel zeigen alle möglichen Fallstricke, Denkfehler und andere Herausforderungen, die einem im Alltag begegnen können. Mit ihnen zukünftig spielerischer fertig zu werden, dabei hilft dieses Buch wie ein kluger Freund. Es sind 52 mentale Werkzeuge, die Rolf Dobelli jahrelang selbst benutzt hat. Um wieder auf das neue Jahr zurück zu kommen: In jeder Woche könnte man sich ein neues Werkzeug aneignen. Ich finde, das ist ein verführerisch guter Vorsatz.

Rolf Dobelli: Die Kunst des guten Lebens. Piper 2017, € 20,00.

Neugierig geworden? Hier können Sie das Buch in unserem Online-Shop bestellen.