Literaturkreis! Wir lesen: Edmund de Waal

||Literaturkreis! Wir lesen: Edmund de Waal

Literaturkreis! Wir lesen: Edmund de Waal

Von | 2019-01-25T12:27:04+00:00 24. Januar 2019|Tags: , , , |0 Kommentare

Mittwoch, 20.03.2019

19.30 Uhr

Teilnahme € 3,00.

Jetzt hier anmelden!

Weiter geht’s mit unserem Literaturkreis, der sich in diesem Jahr quer durch alle Genres lesen will. Nachdem wir im Januar über den Krimi “Alles so hell da vorn” gesprochen hatten, nehmen wir uns im März ein Sachbuch vor, und zwar die Biographie “Der Hase mit den Bernsteinaugen” von Edmund de Waal.

Japanische Miniatur-Schnitzereien aus Holz und Elfenbein – 264 Netsuke – liegen in der Vitrine des britischen Töpfers Edmund de Waal, Nachkomme der jüdischen Familie Ephrussi aus Odessa. Wie sie dorthin kamen, erzählt dieses Erinnerungsbuch. Vom Paris der Belle Époque gelangte die Sammlung ins Wien des Fin de Siècle, aus Tokio in den 1950er- Jahren schließlich nach London. Die Ephrussis, einst an Einfluss und Reichtum den Rothschilds ebenbürtig, erlebten mit dem »Anschluss« 1938 den Niedergang – ihr gesamtes Vermögen fiel der »Arisierung« zum Opfer. Nur die Netsuke wurden – jede einzeln – in der Schürze des Dienstmädchens Anna gerettet.

Eine Familienchronik, in der sich europäische Geschichte der letzten hundertfünfzig Jahre spiegelt, eine Wunderkammer, eine brillant geschriebene Erkundung über Besitz und Verlust, über das Leben der Dinge und die Fortdauer der Erinnerung.

(Text: dtv)

Edmund de Waal: Der Hase mit den Bernsteinaugen. dtv 2014, € 15,90. Dies ist die erweiterte Schmuckausgabe mit vielen hilfreichen Abbildungen, die wir im Laden vorrätig haben. Alternativ können Sie das Buch direkt in unserem Onlineshop bestellen.

Unser offener Lesekreis freut sich immer sehr über neue Gesichter. Wenn Sie also neugierig geworden sind und einfach mal hineinschnuppern wollen – stoßen Sie gern zu unserer netten Truppe!