Bernhard Schlink: Olga

||Bernhard Schlink: Olga

Bernhard Schlink: Olga

Von | 2018-02-05T11:27:16+00:00 05. Februar 2018|Tags: , |0 Kommentare

Olga – eine starke Frau – eine starke Geschichte!

Im Zentrum der Geschichte steht Olga. Sie wird Anfang des 20. Jahrhunderts in der Nähe der polnischen Grenze geboren. Schon früh ist sie Waise und lernt als Kind Herbert und seine Familie kennen. Sie ist intelligent und zielstrebig und arbeitet hart an Ihrem Ziel, Lehrerin zu werden. In einer Zeit, in der Unabhängigkeit und Selbstständigkeit nicht unbedingt Frauen zugeschrieben werden.
Aus der Kinderfreundschaft mit Herbert wird eine große Liebe fürs Leben, obwohl nicht standesgemäß, da Herberts Eltern Gutsbesitzer sind und Olga aus einfachen Verhältnissen stammt. Aber so groß Herberts Liebe zu Olga ist, so groß ist auch sein Fernweh und seine Abenteuerlust. Es zieht ihn in fremde Länder, es zieht ihn in den Krieg nach Deutsch- Südwestafrika, nach Argentinien und schließlich zu seiner letzten Expedition in die Arktis, von der er nicht wiederkehrt.

Olga hält ihm ein Leben lang die Treue. In Briefen lebt sie mit ihm weiter- und es ist ein langes Leben. Sie durchlebt den Zweiten Weltkrieg, flieht nach Heidelberg und stirbt dort im hohen Alter.
Dieses Buch ist nicht nur die Geschichte einer starken, beeindruckenden Frau, sondern ein Panorama der deutschen Geschichte. Einfach wunderbar.

Bernhard Schlink: Olga. Diogenes 2018, 24,00 €.

Neugierig geworden? Hier können Sie das Buch bei uns bestellen.

Über den Autor:

Helena Cadsky

Hinterlassen Sie einen Kommentar